Jugend forscht: 1. Preis Physik und Biologie

Wir gratulieren unseren Schülern Nikay Alonso (Physik) und Henryk B. (Biologie) auch auf diesem Weg zu ihren ersten Plätzen des Jugend forscht/Schüler experimentieren 2016 Regionalwettbewerbs Bremerhaven. Im Folgenden hat Nikay in einem Kurztext seine Forschungsergebnisse dargestellt.

Jugend forscht Projekt 2016
Zusammenarbeit zwischen Spulen und Magneten
von: Nikay Alonso

Bevor ich mit meinen Untersuchungen anfing, wusste ich nur, dass Magnete über gewisse „magische Kräfte“ verfügen und dass diese einen Nord und einen Südpol besitzen. Dass ihre Feldlinien einen bestimmten Verlauf haben, wusste ich nicht. Auch was eine Spule ist und dass jeder stromdurchflossene Draht ein elektromagnetisches Feld erzeugt, war mir nicht bekannt. Langsam habe ich die Theorie verstanden und sie in mein Projekt einfließen lassen. Meine Forschungsarbeit hatte das Ziel eine permanente Drehbewegung von einer Holzscheibe, die auf einer Welle in einem Fußgestell montiert war, zu erreichen. Dies sollte nur durch die Anwendung der physikalischen Eigenschaften von Spulen und Dauermagneten gelingen. Nicht nur die Wicklungen des lackierten Kupferdrahtes meiner Spulen musste ich berechnen, sondern auch feststellen, dass ein programmierbares Mikrocontrollerboard für die schnelle Umpolung der Spulen nötig war. In meinen Fall hat sich die harte Arbeit am Ende doppelt gelohnt: Schon zweimal habe ich es in den Landeswettbewerb geschafft. Das Wissen, das man mit so einer Forschung erreichen kann, ist erstaunlich. Gewiss ist so ein Vorhaben mit viel Fleiß verbunden, aber ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen: Es lohnt sich! Es gibt viel Anerkennung und manchmal werden auch die besten Arbeiten mit Geld belohnt!

JugendforschtNikay

Wenn ihr Forschergeist besitzt macht mit. Es lohnt sich auf jeden Fall!

Kommentare deaktiviert für Jugend forscht: 1. Preis Physik und Biologie

Filed under Allgemein

Lesung in der Paula-Modersohn-Schule

„Mein Freund Salim“
Dienstag, 12. April 2016
18:00 Uhr
im „Haus der Kindheit“ (Neubau), 1. Stock

Er heißt Salim und kommt aus einem Land namens Syrien. Auf der Suche nach einem neuen Zuhause ist er mit dem Boot über das Meer gefahren.

Für weitere Informationen einfach auf das Bild klicken.

Für weitere Informationen einfach auf das Bild klicken.

Von diesem Jungen und dem Beginn einer Freundschaft handelt das Buch „Mein Freund Salim“. Die Freunde der Paula-Modersohn-Schule e.V. haben die weltweit schwierige Situation durch Flucht und Vertreibung zum Anlass genommen, die Schriftstellerin Uticha Marmon in die Paula-Modersohn-Schule einzuladen. Am Dienstag, den 12. April 2016, wird sie um 18:00 Uhr für die Schülerinnen und Schüler aus dem „Haus der Kindheit“ (Ausbildungsjahre 5 – 7) aus ihrem Buch vorlesen. Die Freunde wünschen sich, dass viele Kinder mit ihren Eltern oder Großeltern dieses Angebot nutzen werden. Mit mitgebrachten Decken und Kissen soll das Foyer im 1. Stock des Neubaus ein gemütlicher Vorleseort werden.

Unterstützt wird diese Lesung durch die Geestemünder Buchhandlung Hübener, die sich an dem Abend mit einem Büchertisch beteiligen wird.
Da der Raum nur Platz für eine begrenzte Menge an Gästen bietet, sind kostenlose Einlasskarten bei Frau Reinke (BLAU c) erhältlich.

Kommentare deaktiviert für Lesung in der Paula-Modersohn-Schule

Filed under Allgemein

Berufsorientierung inklusiv gestalten

Die Bundesagentur für Arbeit und SchuleWirtschaft Deutschland haben einen Leitfaden entwickelt, der ALLEN Kindern und Jugendlichen helfen soll, den Übergang von der Schule in den Beruf erfolgreich zu gestalten. praxiserprobt „Handlungsleitend ist dabei die Grundidee, allen Jugendlichen in gleicher Qualität eine stärkenorientierte, auf den individuellen Unterstützungsbedarf des Einzelnen ausgerichtete Berufsorientierung anzubieten.“ Auch wir sind bestrebt ALLE unsere Schülerinnen und Schüler auf Ausbildung und Beruf erfolgreich vorzubereiten. Wir sind deshalb stolz, dass unser Konzept als praxiserprobtes Beispiel im Leitfaden „Berufs- und Studienorientierung inklusiv gestalten – Handicap … na und?“ erwähnt wird (S. 33).

Kommentare deaktiviert für Berufsorientierung inklusiv gestalten

Filed under Allgemein

Bandmitglieder gesucht

Band Casting

Kommentare deaktiviert für Bandmitglieder gesucht

Filed under Allgemein

Video zum Aufbau der „Neuen Paula”

Kommentare deaktiviert für Video zum Aufbau der „Neuen Paula”

12. Februar 2016 · 16:26