Aufbau und Gliederung

Zwei Häuser und 24 jahrgangsübergreifende Klassenverbände

Wenn die Oberschule innerhalb der Paula-Modersohn-Schule aufgebaut ist, wird sie 24 Klassenverbände umfassen. Damit die Anforderungen an die Oberschule (inklusive individualisierende Pädagogik) in der „Neuen Paula“ gut gelingen, ist diese aus gutem Grund jahrgangsübergreifend gestaltet.
Die Lernjahre 5 – 7 verbringen alle Schülerinnen und Schüler der „Neuen Paula“ im „Haus der Kindheit“. Für die Lernjahre 8 – 10 werden die Schülerinnen und Schüler in das „Haus der Jugend“ versetzt. Schnell lernende Kinder und Jugendliche können diese Versetzung schneller erreichen.

Gliederung der Paula
Haus der Lernens

Die „Neue Paula“ ist nicht mehr in Jahrgänge gegliedert, sondern in Säulen (ROT, BLAU, GELB, GRÜN).
In der Gesamtschule bildeten vier Klassen mit jeweils 25 Schülerinnen und Schülern (= 100 Personen) ein Jahrgangsteam. In der Oberschule bilden wir aus drei Klassen mit durchschnittlich nicht mehr als 22 Schülerinnen und Schülern eine jahrgangsübergreifende „Säule“ (= 66 Personen).
Die Aufteilung der vorhandenen Klassen in Dreiergruppen (= „Säule“) ist sinnvoll, da im Kompetenzraster-Band immer die drei Kernfächer parallel angeboten werden. Dies kann personell nur durch die Kopplung von drei Klassenverbänden ermöglicht werden.
Da es sich nicht mehr um jahrgangsbezogene Klassen handelt, stellte sich die Frage, wie man die Säulen unterscheidet. Wir haben uns für eine Einteilung nach Farben entschieden.